Als Miró die Tiere neu erfand

Autor: Antony Penrose

– mit Bildern von Joan Miró, Fotos von Lee Miller und speziell in Auftrag gegebene Kinderzeichnungen –

Verlag: Knesebeck, 2016

 

Auf sehr persönliche Weise, geprägt von seinen eigenen kindlichen Eindrücken und Erlebnissen auf einer kleinen Farm in Südengland, wo er als Sohn der berühmten exzentrischen Fotografin Lee Miller und des Schriftstellers Robert Penrose aufwuchs, und den Begegnungen mit Joan Miró, mit dem die Eltern befreundet waren, porträtiert der Autor Antony Penrose den spanischen Künstler und dessen einzigartige Werke.

Dass Miró ein besonders warmherziger, zugewandter, phantasievoller und freundlicher Mensch war, der eine ganz eigene Art hatte, Menschen, Tiere, Dinge und Situationen zu betrachten und diese Beobachtungen in seine Bildern, in denen sich wunderbare Welten, geheimnisvolle mystische Figuren und seltsame Tiere zeigen, zu transferieren, wird in diesem kleinen 48seitigen, liebevoll und kindgerecht erzählten Bildband, in welchem sich neben ausgewählten Werken des Künstlers Miró auch Fotografien der Mutter des Autors, Lee Miller, und zahlreiche von Mirós Bildern inspirierte Kinderzeichnungen versammeln, sehr überzeugend verdeutlicht.

So ist ein Buch entstanden, das künstlerisch interessierten Kindern und Erwachsenen über die Magie der Bilder und eine klare, berührende Sprache einen emotionalen Zugang zum Schaffen Mirós eröffnet und sie damit ermuntert, sich von der Bildsprache dieses außergewönlichen surrealistischen Künstlers zu eigenen Werken inspirieren zu lassen.

Hanna Nebe-Rector, Malkastl.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s