Der verrückte Erfinderschuppen

Band 1: Der Limonaden-Sprudler

Band 2: Der Looping-Dreher

Text: Lena Hach

Illustration: Daniela Kulot

Verlag: Mixtvision, 2017

 

Limonaden-Sprudler und Looping-Dreher sind die den ersten beiden Bänden einer neuen Kinderbuchserie titelgebenden Erfindungen des  Erfindertrios Tilda, Walter und Fred, welche in Gesellschaft der quirligen Pudeldame Odetta in ihrem Erfinderschuppen im Garten von Tildas patenter Oma allerlei Geniales austüfteln, immer kritisch beäugt von ihren unsympathischen Widersachern, dem Dicken und dem Dünnen.

Sehr unterhaltsam, spannungsreich und voller Situationskomik wird aus der Sicht des Ich-Erzählers Fred, dessen Mama ihn liebevoll Fred das Frettchen nennt, im ersten Band beschrieben, wie die drei Freunde ihre neueste Erfindung, einen Limonaden-Sprudler, planen, entwickeln und in der Praxis erproben, was mit einiger Turbulenz und nicht wenigen Verwicklungen, Überraschungen und Pannen einhergeht. Da fliegt schon mal eben das Schuppendach in die Luft oder wird Badewasser zu Limonade und Ursache einer folgenreichen Killerbienen-Invasion. Also müssen neue Erfindungen her, um die katastrophalen Folgen, wie die Schließung des Schwimmbads und damit drohende Ferien-Langeweile, abzumildern. In Form eines Schaukel-Looping-Drehers, der nächsten Erfindung, um welche es im 2.Band geht, wird dies einfallsreich und zielstrebig in Angriff genommen, was erwartungsgemäß wiederum nicht ohne Komplikationen, wie beispielsweise durch die Luft fliegende Babys, vonstatten geht. Der Dicke und der Dünne, zwei kauzige Herren aus der Nachbarschaft, hecken zudem fiese Pläne aus, um den Erfindungserfolg zu torpedieren. Nun wird es noch gefährlicher für Baby Nelli, um die sich die Kinder neben ihren Erfindungen auch noch kümmern müssen.

Die kurzen Kapitel portionieren die Geschichte in amüsante (Vor-)Lesehäppchen, die immer wieder Appetit auf mehr machen und somit bestes Lesefutter ergeben. Eine schöne Ergänzung zur kindgerecht erzählten, aber auch erwachsenen Vor- und Mitlesern große Freude bereitenden Handlung sind die zahlreichen lustigen Illustrationen von Daniela Kulot, der es hervorragend gelingt, die Turbulenz der Ereignisse in Bilder zu fassen.

So witzig und spannend sind diese beiden ersten Bände, dass sie auf viele weitere Abenteuer der sympathischen Buchhelden hoffen lassen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s