Der Bär mit dem roten Kopf

Text: Michael Stavaric

Illustration: Ulrike Möltgen

Verlag: aracari, 2017

 

Der kleine Bär mit dem roten Kopf fragt sich, warum es unter den unzähligen Rottönen wie mohnrot, krebsrot, ziegelrot oder rostrot eigentlich kein bärenrot gibt. Ein offizielles Bären-Rot würde vieles erleichtern, so dass sich der Bär mit der seltsamen Farbe nicht vor Scham im Wald verstecken müsste. Fuchs, Ente und Vogel versuchen zwar, den kleinen Bären aufzumuntern und sehen keinen Grund, dass der Bär sich verstecken müsste. Doch der rotköpfige Bär ist untröstlich und würde am liebsten irgendwohin auswandern, wo alle Bären rot sind.

Als der kleine Bär jedoch einer grünköpfigen Leidensgenossin begegnet und sich augenblicklich verliebt, sieht die Welt gleich ganz anders aus, denn Bären-Rot und Bären-Grün ergeben ein wunderschönes Bären-Braun!

Vor allem besticht dieses Bilderbuch durch seine künstlerisch herausragenden Illustrationen mit wunderbar phantasievollen Bildkompositionen aus Druck-, Scherenschnitt- und Collagetechniken, die zum Staunen und Träumen einladen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s