Tief im Wald

Buchvorstellung von Hanna Nebe-Rector (Malkastl.de)

Ornamentale Muster umgeben ein Oval im Zentrum des Buchcovers, in dem sich einige der tierischen Protagonisten vor einem ungewöhnlich aussehenden Häuschen im Wald versammelt haben. Ebenso ungewöhnlich erscheint auch die Farbgebung – immer wieder setzen nicht nur auf dem Titelbild, sondern auch in den zauberhaften Buchillustrationen knallige Leuchtfarben und außergewöhnliche Farbzuschreibungen überraschende Akzente, welche sich insbesondere auf dem Vorsatzpapier zu einem leuchtend bunten Farbfeuerwerk floraler und kleintierischer Diversitäten vereinen – wirklich ein Hingucker! Und ein schöner Auftakt ins Bilderbuchgeschehen …

Mitten im Wald steht ein kleines Holzhaus, leuchtend weiß gestrichen, mit neun Fenstern und einer roten Haustür. Eine kleine Maus findet Gefallen daran, bezieht das Häuschen und richtet es liebevoll ein. Nach und nach stellen sich weitere tierische Mitbewohner ein: Frosch, Kaninchen, Biber, Fuchs, Hahn, Hirsch, Eichhörnchen, Eule, zwei Elstern und ein Specht. Sie alle finden, dass es das schönste Zuhause sei, dass man sich nur vorstellen kann. Die glücklichen Tiere beschließen, ein Einzugsfest zu feiern, dessen fröhliche Begleitmusik dem Braunbären zu Ohren kommt. Nun klopft auch dieser an die rote Haustür und bitte um Einlass, doch die Bewohner meinen bedauernd, es gäbe für so einen großen Bären nun wirklich keinen Platz mehr im Haus. Das aber will der Bär nicht so ohne weiteres akzeptieren und versucht mit aller Mühe, das Haus doch noch beziehen zu können, was erstmal ziemlich schiefgeht und das Häuschen schließlich zusammenstürzen lässt. Aber dann kommt dem Bären mit dem berechtigten schlechten Gewissen doch noch die rettende Idee, in deren Folge es noch einmal etwas zu feiern gibt.

Das liebevoll nacherzählte russische Volksmärchen vermittelt den unschätzbaren Wert von Freundschaft und Zusammenhalt und wird von phantasievollen bunten Bildern begleitet, die zum Staunen und Schauen einladen und für uns auch eine wunderbare Inspiration zum Malen sind.

 

Christopher Corr: Tief im Wald

aracari, 2018

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s